Tipps zur Produktpflege von Radioweckern

Ausschlafen ist etwas wunderbares, doch leider lässt der Alltag dies nicht immer zu. Um möglichst gut gelaunt und mit der Lieblingsmusik den neuen Tag pünktlich zu beginnen, zahlt sich die Anschaffung eines Radioweckers mit Sicherheit aus. Doch wie alle technischen Geräte muss auch ein Radiowecker einer gewissenhaften und regelmäßigen Produktpflege unterzogen werden. Damit gewährleisten Sie nicht nur einen einwandfreien Klang, sondern Sie tragen damit auch zu einer langen Lebensdauer Ihres Geräts bei. Wie Sie am besten bei der Produktpflege und auch Handhabung Ihres Radioweckers vorgehen, haben wir hier in einer kurzen Anleitung für Sie zusammengefasst.

Radiowecker reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Bevor Sie damit beginnen Ihren Radiowecker zu reinigen, nehmen Sie diesen bitte von der externen Stromversorgung ab. Wenn Ihr Gerät mit Batterien betrieben wird, dann könne Sie diese ebenfalls entnehmen. Das dient nicht nur zum Schutz des Radioweckers, sondern Ihrer persönlichen Sicherheit.

Um den Radiowecker außen von grobem Schmutz und Staub zu befreien, verwenden Sie am besten ein weiches, trockenes Mikrofasertuch. Damit kann vor allem Staub sehr gut beseitigt werden. Sollte es doch zu stärkeren Verschmutzungen an der Oberfläche des Radioweckers kommen, dann können Sie auch ein wenig Wasser zur Reinigung verwenden. Der Lappen sollte dabei aber nur wenig feucht sein. Achten Sie penibel genau darauf, dass Wasser nicht durch das Gehäuse ans Innere des Radioweckers vordringen kann. Hier kann Feuchtigkeit einen Kurzschluss verursachen und in weiterer Folge zu irreversiblen Schäden am Gerät führen.

Vermeiden Sie auf jeden Fall die Verwendung von aggressiven Reinigungsmitteln und Putzutensilien mit rauer Oberfläche. Diese können dem Kunststoffgehäuse stark zusetzen und somit auch die Lebensdauer Ihres Geräts deutlich herabsetzen. Besonders das Putzen des Displays verlangt nach Vorsicht. Das Display zerkratzt sehr schnell und Informationen darauf werden schwerer leserlich. Für die Reinigung von schwer zugänglichen Stellen wie Ecken und Anschlüssen empfiehlt sich die Verwendung von Wattestäbchen. Eine weitere Variante für eine schonende Reinigung des Radioweckers stellt das Druckluftspray dar. Dieses können Sie in jedem Fachhandel erhalten oder auch bequem im Internet bestellen. Kleiner Tipp: Wenn Sie Ritzen im Gehäuse des Radioweckers oder den Lautsprecher mittels Druckluftspray von Staub befreien, dann arbeiten Sie am besten nur mit kurzen Luftstößen. Bei langem Luftfluss kann sich Kondenswasser bilden, was für die empfindliche Technik im Inneren schädlich sein kann.

Stellen Sie den Radiowecker am besten an einer Stelle auf, die den ganzen Tag vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Aggressive UV-Strahlen können dem Kunststoffgehäuse über längere Zeit hinweg stark zusetzen und somit auch die Lebensdauer Ihres Geräts verkürzen. Sollten Sie einen batteriebetriebenen Radiowecker bei sich zuhause stehen haben, dann achten Sie bitte auf eine korrekte und umweltfreundliche Entsorgung der leeren Energiequelle.

Sollte Ihr Radiowecker nicht mehr funktionieren und lässt sich das Problem auch nicht mit den Modell-spezifischen Tipps aus der mitgelieferten Gebrauchsanweisung beheben, dann lassen Sie Reparaturarbeiten am besten nur von ausgebildetem Fachpersonal durchführen. Wir raten tunlichst davon ab, das Gehäuse in Eigenregie zu öffnen. Die Technik in einem Radiowecker ist kompliziert und beim Öffnen des Gehäuses verfällt sofort die Herstellergarantie.

Der richtige Umgang und die Reinigung dieses kleinen Geräts sind nicht sonderlich aufwendig, können aber eine große Auswirkung auf die Lebensdauer des Radios haben. Beachten Sie diese einfache Anleitung zur Produktpflege von Radioweckern, dann werden Sie sicherlich noch lange daran eine Freude haben.